Törlkopf

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
in der Bildmitte rechts zu sehen der Törlkopf

Der Törlkopf ist ein 2 455 m ü. A. hoher Gipfel in den Hohen Tauern im Pinzgau im Bereich der Großglockner Hochalpenstraße.

Geografie

Der Törlkopf befindet sich nördlich des Straßendurchbruchs des Fuscher Törls. Auf ihm ist eine der drei Großglockner Hochalpenstraßen Webcams installiert. Der Gipfel ist zu Fuß vom Parkplatz Fuscher Törl II erreichbar und befindet auf der Gemeindegrenze von Fusch an der Großglocknerstraße zu Rauris. An seiner Nordseite befindet sich die Törlwand.

Seit 10. Juli 2019 ist am Törlkopf einer der beiden Wetterstationen an der Großglockner Hochalpenstraße in Betrieb.

Im Februar 2019 wurden Gämsen von der Webcam aufgenommen

Bei knapp unter null Grad beim Törlkopf sonnten sich am 14. Februar 2019 Mittag zwischen 12 und 15 Uhr mehrere Gämsen in der frühlingshaften Mittagssonne. Blick geht in Richtung Hohe Dock-Ferleitental, rechts das Gedenkzeichen Fuscher Törl.


14. Februar 2019, Blick geht über die Fuscher Lacke in Richtung Hochtor

Schneemengenvergleich März - April 2020

Vergleichsbild 1 für sich schnell ändernde Schneelagen im Hochgebirge. Aufnahme von der Webcam am Törlkopf vom 28. März 2020 um 10:40 Uhr. Man sieht an den gegenüberliegenden Hängen die Spuren von abgegangenen Lawinen, im rechten Bildteil - Blick Richtung Edelweißspitze - etliche apere Stellen.

Vergleichsbild 2, Aufnahme vom 1. April 2020 um 09:35 Uhr. Man sieht nun an den gegenüberliegenden Hängen keine Spuren mehr von den vor wenigen Tagen abgegangenen Lawinen, im rechten Bildteil - Blick Richtung Edelweißspitze - sind alle Hänge wieder tief verschneit.

Weblinks

Quellen

  • www.bergfex.at
  • Austrian Map, Teil der Österreichischen Karte des Bundesamts für Eich- und Vermessungswesen (BEV), im Internet unter maps.bev.gv.at abrufbar. Hinweis: Da das BEV mit Anfang November 2022 sein Internet-Link-System umgestellt hat, sind noch nicht alle Salzburgwiki-Weblinks auf AMap korrigiert (Stand 15. November 2023).
  • SAGIS, hier wird der Gipfel in Fusch ausgewiesen