Augustin Rösch

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dr. theol. Augustin Rösch SJ (* 11. Mai 1893 in Schwandorf, Oberpfalz; † 7. November 1961 in München) war römisch-katholischer Priester, Provinzial des Jesuitenordens und Landes-Caritas-Direktor von Bayern.

Leben

Augustin Rösch war eines von sechs Kindern des Bayreuther Eisenbahners Philipp Rösch (* 1859; † 1915) und seiner Frau Katharina, geborene Auböck (* 1870; † 1920). Er maturierte 1912 in Freising (Bayern), und trat anschließend in den Jesuitenorden ein. Nach dem Ersten Weltkrieg studierte er am Ignatiuskolleg in Valkenburg (Niederlande) Theologie und wurde 1925 wurde er zum Priester geweiht. 1927 promovierte er zum Doktor der Theologie und war von 1928 bis 1935 Generalpräfekt, später Rektor des Kollegs und Internats Stella Matutina in Feldkirch (Vorarlberg). 1935 wurde er Provinzial der Oberdeutschen Provinz der Jesuiten in München.

Als Mitglied des Kreisauer Kreises um Helmuth James Graf von Moltke motivierte er den ehemaligen Salzburger Landeshauptmann Franz Rehrl zum Widerstand gegen die NS-Diktatur.

Nach dem Zweiten Weltkrieg war er von 1947 bis 1961 Bayerischer Landes-Caritas-Direktor und Mitglied des Bayerischen Senats.

Quellen