Generationendorf Lasseregg

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Generationendorf Lasseregg war ein Bauvorhaben in der Gemeinde Anif in der Ortschaft Niederalm in unmittelbarer Nähe des Schlosses Lasseregg.

Vorgeschichte

2008 sorgten Differenzen bei der damaligen Diskussion um das Seniorenwohnhaus Anif (Neubau oder Renovierung) zwischen dem Bürgermeister Dr. Hans Krüger und Parteifreunden für die Abspaltung Krügers von der ÖVP Anif mit der eigene Partei Unabhängige Liste Hans Krüger.

In einer Bürgerbefragung am 22. November 2009 hatte sich die Mehrheit gegen einen Neubau des bestehenden Seniorenheims ausgesprochen und einem Umbau zugestimmt. Da aber bereits das notwendige Grundstück für einen Neubau angekauft war, entschied die Unabhängige Liste Hans Krüger, die die absolute Mehrheit in der Gemeindevertretung hatte, auf diesem Grundstück das Generationendorf zu errichten.

Mit knapp 45 % Beteiligung an der Bürgerbefragung hielten sich in Neu-Anif und Niederalm Befürworter und Gegner des Neubaus stimmenmäßig fast die Waage, jedoch überwogen im Ortszentrum Anif deutlich die Umbaubefürworter.[1]

Das Projekt

Auf 6 200 m² Grund sollten sechs Baukörper mit insgesamt 2 200 m² Wohnfläche errichtet werden. Davon sollten acht Wohnungen für betreutes Wohnen gebaut, 18 als Miet-Kauf-Wohnungen. Alle Wohnungen wurden jedoch noch vor Baubeginn über einen privaten Bauträger an junge Anifer Familien vergeben und es entstand kein Generationendorf.

Quellen

Einzelnachweis

  1. Hallo Hallein, 24. November 2009, ein Beitrag von Peter Krackowizer