Salzburger Käsewelt

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Geschlossen
geschlossen  Der hier beschriebene Betrieb oder die Einrichtung existiert in dieser Form nicht mehr. Dieser Beitrag beschreibt die Geschichte.
Salzburger Käsewelt, Ansicht von der Landesstraße
Salzburger Käsewelt, Schauraum für Käseerzeugung

Die Salzburger Käsewelt war die erste österreichische Bio-Schau­käserei, in der man live miterleben konnte, wie eine der Salzburger Spezialitäten entsteht. Sie befand sich in der Flachgauer Gemeinde Schleedorf.

Geschichte

Die Bio-Schaukäserei erstreckte sich über 1 200 m². Die Produktionsräume in Schleedorf wurden adaptiert und waren bei den Führungen, was bei laufender Produktion nicht möglich war, zu besichtigen. Große Panoramafenster gewährten von der Käsewelt aus einen Blick in die ehemaligen Produktionsräume.

Bis zum Sommer 2010 wurden im Erdgeschoss täglich bis zu 30 000 Liter Heumilch zu Bio Bergkäse, Marke Käsehof, verarbeitet. Die Produktion erfolgt seither im Käsekompetenz-Center Lamprechtshausen in Lamprechtshausen.

Im Februar 2015 stand das 3 415 m² große Grundstück mit einer Nutzfläche von 2 070 m² Nutzfläche um 1,16 Mio. Euro zum Verkauf[1]. 2019 wurde das Gebäude umgebaut und es entstanden Wohnungen.

Quellen

Einzelnachweis

  1. Aussendung Hölzl-Hubner Immobilien Februar 2015
Übersicht über die Beiträge zum Thema Milchhof Salzburg