Energieregion Salzburger Seenland

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Regionalverband Salzburger Seenland/Energieregion
Energiefest 2011 Köstendorf
Klimastaffel 2012 im Seenland
Logo der Klima- und Energiemodellregionen

Die Energieregion Salzburger Seenland ist ein Projekt des Regionalverbands Salzburger Seenland

Allgemeines

In der Region wird seit 2007 ein Energieschwerpunkt umgesetzt. Seit 2011 sind die zehn Mitgliedsgemeinden des Regionalverbandes Salzburger Seenland Klima- und Energiemodellregion. Alleine auf gemeindeeigenen Gebäuden wurden bis jetzt rund 500 kWp Photovoltaik im Rahmen der Modellregion errichtet. Tausende Besucher konnten bei Aktivitäten und Info-Veranstaltungen begrüßt werden. Von Herbst 2019 bis Herbst 2022 ist die Region in einer weiteren Modellregions-Verlängerungsphase. Bestehende erfolgreiche Aktivitäten wie die Repair Cafés, die ReUse Sammeltage oder die Unternehmer-Frühstücke werden weitergeführt und neue Projekte z.B. im Bereich Mobilität/Radfahren gestartet.

Besonderheiten: Das Gebiet des Regionalverbandes Salzburger Seenland umfasst zehn Mitgliedsgemeinden rund um die vier größten Seen im nördlichen Flachgau: Obertrumer-See, Mattsee, Grabensee und Wallersee. Eine vielfältige Landschaft aus Wald, Weideland,Mooren und Seen macht die Region zu einem der attraktivsten Wohn- und Naherholungsgebiete im ganzen Bundesland Salzburg.

Beteiligte Gemeinden: Berndorf bei Salzburg, Henndorf am Wallersee, Köstendorf, Mattsee, Neumarkt am Wallersee, Obertrum am See, Schleedorf, Seeham, Seekirchen am Wallersee, Straßwalchen

Adresse

Regionalverband Salzburger Seenland
Energieregion
Seeweg 1
5164 Seeham
Telefon: 0 62 17 - 20 240-42
Telefax: 0 62 17 - 20 240-42
E-Mail: energie@rvss.at

Weblinks

Einzelnachweise


Quelle