Salzburgs Olympiakader für 2024

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
im Bild beim Jahresabschluss Olympia-Kader in Kaprun, Tabea Minichmayr, Paul Pascariuc, Laurenz Leitner, Laura Schöfegger, Markus Ragginger, Simon Marchl, Conny Wibmer, Christina Pesendorfer, Ludwig Malter;

Mit 21 Salzburger Athleten geht Salzburgs Olympiakader für 2024 in das Jahr 2023.

Über den Kader

Mit dabei waren ab November 2022 auch Tabea Minichmayr (Rudern) und Christina Pesendorfer (Rollstuhltennis). Darüber hinaus befanden sich fünf Sportler im neu gegründeten Perspektivenkader. Neben einer monatlichen Förderung in der Höhe von 500 Euro steht pro Mitglied des Olympiakaders jährlich ein Betrag von 1.000 Euro für trainingsbegleitende Maßnahmen zur Verfügung. „Zusätzlich werden in Form von Workshops Themen wie Mentaltraining oder Ernährungsberatung vermittelt, das regelmäßige Zusammentreffen, wie heute, stärkt auch den Zusammenhalt“, so Landesrat Stefan Schnöll.

Der aktuelle Olympiakader

  • Peter Herzog (Leichtathletik)
  • Ludwig Malter (Rennrollstuhlfahren)
  • Markus Ragginger (Ringen)
  • Lukas Pertl (Triathlon)
  • Lukas Reim (Rudern)
  • Lilli Marija Brugger-Brandauer (Fechten)
  • Sylvia Steiner (Schießen)
  • Jakob Flachberger (Segeln)
  • Keanu Prettner (Segeln)
  • Aleksandar Radojkovic (Taekwondo)
  • Lukas Neumayer (Tennis)
  • Laurenz Leitner (Beach-Volleyball)
  • Julian Hörl (Beach-Volleyball)
  • Simon Marchl (Ringen)
  • Maria Höllwart (Judo)
  • Cornelia Wibmer (Handbike)
  • Ingeborg Grünwald (Leichtathletik)
  • Paul Pascariuc (Beach-Volleyball)
  • Luka Mladenovic (Schwimmen)
  • Tabea Minichmayr (Rudern)
  • Christina Pesendorfer (Rollstuhltennis)

Neuer Perspektivenkader

Erstmals gibt es, zusätzlich zum Olympiakader, einen Perspektivenkader. Die Fördersumme beträgt pro Sportler 250 Euro im Monat und jährlich 500 Euro für trainingsbegleitende Maßnahmen. Auch die Mitglieder des Perspektivenkaders sind bei den Workshops mit an Bord. Das aktuelle Team besteht aus:

  • Celina Schoibl (Klettern)
  • Laura Schöfegger (Segeln)
  • Elena Dengg (Judo)
  • Sebastian Slivon (Segeln)
  • Philip Pertl (Triathlon)

Quelle