Scharte

Aus Salzburgwiki
Version vom 31. Mai 2020, 21:42 Uhr von Peter Krackowizer (Diskussion | Beiträge) (ergänzt)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Scharte im rechten Bildteil ist die Fuscher-Kar-Scharte hinunter ins Ferleitental. Die Aufnahme wurde in den 1930er-Jahren gemacht.

Als Scharte bezeichnet man im geografischen Sinn einen markanten Grateinschnitt im Gelände, meist in höher gelegenen Regionen.

Allgemeines

Eine Scharte kann auch eine Wasserscheide zwischen zwei Bergen sein oder eine markante Geländekante als Grat oder Kamm.

Geschichte

Scharten sind seit Jahrhunderten Übergänge, die als Saumwege oder für Wallfahrten (z. B. die Arlscharte für die Hüttschlager Männerwallfahrt) benutzt wurden.

Scharten in Salzburg

... alle Scharten in Stadt und Land Salzburg, soweit sie bisher schon im Salzburgwiki erfasst wurden

Quelle

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "Scharte"